SRY'RY'AH

Die Sry'ry'ah sind das größte Rätsel des Spiralarmes.

   Niemand weiß, wie sie sich tatsächlich nennen, die Bezeichnung Sry'ry'ah wurde ihnen von den Kehhl'daaranern verliehen. Das Wort bedeutet "Seltsame Leute". Die Kehhl'daaraner sind bislang die Einzigen, die gelegentlich Kontakt mit diesem Volk pflegen. Mit den anderen Völkern gibt es so gut wie keinen Kontakt. Vor allem nicht mit den Menschen, die die Sry'ry'ah aus irgendeinem Grund meiden. Seit dem Ersten Kontakt 2278 kam es erst drei Mal zu weiteren Treffen.

   Es ist kaum etwas über dieses mysteriöse Volk bekannt. Woher sie kommen, liegt im Dunkeln, niemand hat je ihre Heimatwelt besucht, deren Standort ist unbekannt.

   Nicht einmal ihr Aussehen ist bekannt, denn bei Zusammenkünften mit anderen Spezies tragen die Sry'ry'ah stets einen biomechanischen Anzug. Was sich darunter verbirgt, ist ein Rätsel.

   Das Rätsel Sry'ry'ah wird wohl erst gelöst, wenn dieses Volk bereit ist, seine Isolation aufzugeben.

 


SZARR-RONÚN

Dieses Volk vom Planeten Xaragxa war Jahrhunderte lang der Todfeind der Kehhl'daaraner, viele blutige Kriege führten beide Völker gegeneinander, bis die Kehhl'daaraner die Szarr-Ronún vor vierhundert Jahren besiegten. Seitdem waren sie in ihrem eigenen System gefangen. Das Xaragxa-Sternensystem wurde zu einer verbotenen Zone, die niemand ohne Genehmigung betreten durfte.

   Die Rasse der Szarr-Ronún besticht mit enormen Körpermaßen, die meisten Szarr-Ronún sind weit über zwei Meter groß und haben an die zweihundert Kilo. Ihre Haut hat eine schwärzlich-rote Tönung. Auffallend sind die übergroßen Ohren, die dem Szarr-Ronún ein äußerst empfindliches Gehör verleihen. Ihre Augen haben feuerrote Pupillen.

    Einst waren die Szarr-Ronún ein hoch entwickeltes Volk mit einem reichen Seelenleben.     In den Jahren der Isolation verkümmerte das Volk der Szarr-Ronún, es fiel auf ein mittelalterliches Niveau zurück.

   Seit dem Ende der Isolation versuchen die Szarr-Ronún, ihre einst prachtvolle Zivilisation wieder aufzubauen.

 

 

weiter 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 zurück